Artist Übersicht


echo.mensch
Club / Leipzig

echo.mensch

Genre: Brachial Pop
Klingt wie: Rammstein und Katatonia treffen auf Thirty Seconds to Mars

Gegründet 2010 haben echo.mensch nach einem intensiven Schaffensprozess im Frühjahr  2013 ihren ersten Longplayer veröffentlicht: Echo.Menschsein. Ein episches Werk von über 70 min Länge. Tonale Reizmomente, gut versteckt im von eingängigen Melodien getriebenen Suchen nach musikalischen Ausrufezeichen. Ein brachiales Pop-Konzept, geschaffen aus Gitarrenfluten, orchestralen Weiten und kathedralen Hallwelten. Wo Songtexte allerorts von kindlichen Reimbanalitäten verstümmelt werden, setzen echo.mensch schmerzliche, profunde Sinnbilder frei, die sich unerbittlich in die Seele des Zuhörers graben. Und das kommt an: Das aktuelle Album wurde über Kick the Flames veröffentlicht. Weltweite Downloads sprechen für sich. Und das trotz oder gerade wegen der deutschen Sprache, die der rockig-metallischen Musik ...
mehr

The Escaping Light
Garage / Leipzig

The Escaping Light

Genre: IndiePop
Klingt wie: Coldplay mit Gitarrenriffs von The Killers

Während ihrer Zeit am Gymnasium, fingen Max und Christian an, sich gemeinsam der Musik zu widmen. Nach kurzer Zeit fanden sie mit Paul den passenden Schlagzeuger und starteten ihr bis dahin namensloses Projekt. Die Proberaumsuche gestaltete sich glücklicherweise einfach. Unmittelbar nach ihrem Einzug begannen sie erste Songs zu schreiben. In den darauffolgenden Monaten entwickelten sie ihren eigenen musikalischen Stil gemischt aus IndiePop, treibenden Rhythmen und gefühlvollen Melodien.


Salon / Leipzig

Genre: Pop - Jazz

Karl denkt nach, das tut sie jeden Tag. Wenn der Kopf dann voll ist und nichts mehr reinpasst, setzt Karl sich hin und schreibt alles auf. Das Klavier hilft ihr dabei den richtigen Ton anzuschlagen. In Karls Kopf ist nur noch Musik. Damit sich die Musik anhört wie in ihrer Phantasie, holt sich Karl Hilfe bei ihrer Band. Die kann schon ein Lied davon singen. Was dabei rauskommt ist Popmusik die ein paar Optionen offen hält. Im Kopf ist wieder Platz. Karl denkt nach und das tut sie jeden Tag.


Club / Chemnitz

Genre: House, Tech-House

Welcher Musiker trägt denn bitte die Bezeichnung zweier Gemüse? Jemand, dessen Gehirnwindungen sich nicht nur für die bevorzugte Aufnahme pflanzlicher Nahrung entschieden haben, sondern im übertragenen Sinne auch ein buntes und teils widersprüchliches Durcheinander generieren: Ernsthaftigkeit duelliert sich mit bis an Sinnlosigkeit grenzendem Humor; Quer- und Weiterdenken sowie die ständige Suche nach Neuem sehen sich mit einem latenten Hang zur Pedanterie konfrontiert. Genug Spannungspotenzial, um Erlebnisse, Situationen, Erkenntnisse und Gefühle in eine eigene musikalische Sprache zu kleiden, die auf ihre Weise natürlich und authentisch, bisweilen detailverliebt, manchmal aber auch sehr direkt und undiplomatisch herüberkommt: Dabei ist Kraut´n´Rübn kein Musik-Neuling mehr, sondern ...
mehr

Simplistic
Garage / Dresden

Simplistic

Genre: Alternative Rock

Eine Stimme, die unter die Haut geht, powervolle Schlagzeugbeats kombiniert mit innovativem, prägnantem Basspiel und melodiösen Gitarrenwänden - mehr braucht es nicht, um Musik zu machen, die das Leben schreibt. Mal melancholisch, meistens laut, aber immer ehrlich – das ist Simplistic.Die Anfänge der Alternative-Rock-Band gehen ins Jahr 2006 zurück, wo sich Musikbegeisterung mit dem Wunsch dreier Freunde verband, gemeinsam etwas zu schaffen.Mitte 2009 haben Roman (25, Gitarre/Gesang) und Brit (25, Bass) auch die Schlagzeugersuche endgültig abschließen können - Karsten (31, Schlagzeug) komplettiert seitdem das Bild.Seit November 2011 wird fleißig am Erstlingswerk gefeilt. Aufgenommen und produziert haben sie ...
mehr