Artist Übersicht


Greytown Industries
Club / Dresden

Greytown Industries

Genre: Lyrischer Rap/Hiphop
Klingt wie: klingt unvergleichbar ,aber dennoch immer wieder bisschen nach die "Fantastischen Vier"

"GI" steht für Individualität, Charakterstärke und ein ganz eigenes Lebensgefühl. Das 5- köpfige Soundsystem aus Bautzen, blickt auf 7 Jahre Bühnenerfahrung zurück. Aus eigener Kraft erbaut, beweist dieses HipHop - Projekt Ehrgeiz und autodidaktische Fähigkeiten. Ein grooviger Mix aus Freigeistlyrik sowie individueller Beatmaschinerie, sind Markenzeichen des "Graustadtbatallions". Ob "live on stage“ mit “MPC“ oder Band, "GI" steht für engagiertes und fesselndes Entertainment.

Biografie:

Geschwindigkeit, Stil, Charisma, Aussagekraft und vor allem Wahrheit befördern 4 junge Künstler in ihren atemberaubenden Raptexten und Gesangspassagen direkt in die Köpfe und Herzen der Zuhörer. „KingDaRob“ und „Afax“ , die sich schon seit frühester Jugend kannten, lernten „MC_Deep“ in ihrer Heimatstadt Bautzen kennen.

Von Beatbox und Freestyle inspiriert, schloss er sich den Gründern von "Greytown Industries" an.

Erste Texte waren geschrieben, die Beats von „KingDaRob“ produziert. Und schon folgte der erste Auftritt, bei einer privaten Geburtstagsfeier, zusammen mit anderen, verschiedenen Künstlern (z.B.: „Conexion Musical“). „GI“ begeisterte ein, über 300 personenstarkes Publikum. Kurz darauf traf das motivierte Trio, in einem Jugendtreff, auf „Kame Eleven“, erkannte sein Potenzial und nahm ihn in der Crew auf. Später schloss sich auch „Michael Mayor“, ein guter Bekannter, der sich als freischaffender Manager, dem Projekt an. Nach von ihm arrangierten Auftritten, in Pirna und Dresden, überzeugte Micha stetig mit neuen Ideen, Inspirationen und Gigs. So stieg die Anzahl der Auftritte spürbar an.

Und dann war es endlich soweit. Am 28.05.2011 wurde das Release des ersten Albums "Handgemacht" gefeiert.

Guten, alten HipHop aufleben und neuen, niveauvollen Rap entstehen zu lassen,war und ist eines der Hauptziele von „GI“. Mit gesellschaftskritischer, gefühlvoller und mitreißender Musik kreiert dieses überraschend, innovative Soundsystem, delikate Kompositionen für die Ohren.

Ihr Erfolgspotenzial zeigt sich unter anderem durch Referenzen, wie dem ersten Platz des „BEAT 2012“, dem Titel „Nord- Ost- Meister“ beim „Inferno Rockt“ - Bandwettbewerb und der Produktion der ersten Live – DVD „Gegen Gut und Böse“ in deutsch- polnischer Zusammenarbeit mit der Projektband „CONPHATTY“, welche sich aus 16 jungen, musikbegeisterten Künstlern zusammensetzte. Nach einem Auftritt im „JCK - Jelenia Góra“ und dem Ende des „BEAT Summercamps“  schlossen sich, aus dieser Konstellation, die 5 Mitglieder: Paul Fischer, Paul Schneider, Alexander Noack, Manuel Neck und Andreas Krampf zusammen, um „GI“ unter dem Namen „DefLooops“ als Liveband zu supporten.

 Def looops... 

… ist eine Band, bei der „patchwork“ als Zeichen musikalischen All - Interesses gelten kann: es muss grooven, grooven und grooven. Fünf Teilzeit-Jazzer mischen Funk mit Jazz, Hip Hop und Flausen, so dass der musikalische Schmelztiegel eine schwindelerregende Größe erreicht.

Mit GREYTOWN INDUSTRIES gibt es deutschen Rap auf‘s Haupt. Seit 2012 wird auf der Grundlage des 2. Albums der Crew gemeinsam an Tracks gebaut – neues Material ist ständig im Umlauf und immer kurz davor, jeglichen Rahmen zu sprengen. Ein gemeinsames Projekt mit dem Vorhaben Köpfe zu bewegen.

Für alle die sich mit HipHop, bewegenden, sowie fesselnden Sounds, spektakulären Liveshows und ergreifenden Lyrics identifizieren können, lohnt es sich daher, dieses vielfältige und sympathische Künstlerkollektiv besser kennenzulernen.